Free counter and web stats Niddatorso
Die desolaten Kombinierer Das Wappen

1. Mai 2010
Turniersieger


Obwohl Udo ja nicht melden wollte und er drauf baute, die Anmeldung zu spät oder an die falsche Adresse zu schicken, fanden sich dann Heni, Udo, Micha L, Oli, Rado, Thore, Jens, Ilja und Ralf (Kameramann und Mentaltrainer in Personalunion) pünktlich ein.

Erstes Spiel gegen greenbacks oder auf deutsch Grüneburg-Park-Kicker. Nicht nur Udo keuchte schon nach 5 Minuten. Völlig konfuses Spiel. Hing vorne ziemlich in der Luft, Udo Jens und Rado hatten von hinten raus keine gescheiten Anspielstationen und wenn doch mal Raum da war, wurden die Bälle viel zu früh nur hoch und steil gespielt. Ergebnis 0:0, Chancenverhätlnis 3:1. Jedes weitere Wort überflüssig. 

Zum zweiten Spiel kam dann Jürgen. Fette '72 auf dem Shirt. Ralf sinngemäß: "...nimmt Dir doch keiner ab, so alt wie Du aussiehst!..."
Ralf über den Gegner Alte Herren Blau-Gelb: " ...die sind im Schnitt deutlich jünger als ihr!..."

Udo: "...wollte ja eh nicht melden. mach' so was nie wieder. wir hätten lieber gestern unter uns spielen sollen..."

Trotz bester mentaler Einstellung reichte es nur zu einem 0:0. 12 völlig unansehnliche Minuten. Chancen gabs keine oder der Chronist hat sie sogleich vergessen ...

Ralf kündigte an, gezielt schriftliche Unterlassungserklärungen einzusammeln, wonach die betreffenden sich - strafbewehrt versteht sich -verpflichten, nie mehr gegen einen Ball zu treten.

Die Schuld hätte man vielleicht bei den Journalisten vom Hessenfernsehen suchen können, die vorher von Micha L, Udo und Heni wissen wollten, wer für die Griechenland Krise verantwortlich ist.

Dann gegen Eritrea AH. Ziemlich schwaches Team. Trotzdem fiel das 1:0 durch Oli nach doppeltem Doppelpass mit Ilja erst nach ca. 7 Minuten. Das 2:0 durch Rado durch herrlichen Volleyschuss direkt unter die Latte sah dann aber wirklich klasse aus. Kurz drauf überflüssigerweise ein  Hackentrick von Ilja, starke Zerrung oder leichter Muskelfaserriß; das wars dann für ihn. Es blieb beim 2:0

Letztes Gruppenspiel gegen letzten Gruppengegner. So schwach, dass Name nicht interessiert. Oli und Micha L trafen je einmal, nachdem Heni zuvor das erste Mal nach seinem HR Auftritt  eine große Szene hatte.

Viertelfinale gegen Pumpe. So ziemlich der leichteste Gegner, den man da kriegen konnte. Ziemliches Gewürge kaum klar rausgespielte Chancen. Also Neunmeterschießen. Souverän verwandelt von Micha L, Jürgen, Udo und Jens. Heni hielt zwei.

Halbfinale gegen Elevator (Titelverteidiger), das sind die auch alternden aber immer noch nickligen Algerier. Die Zuschauer am Rand waren baff. Wir hatten die super gut im Griff. Udo und Jürgen gewannen jeden Zweikampf. Heni souverän, wenn trotzdem mal was anzubrennen drohte. Thore klare Pässe, Jens fiel auch nicht ab, Rado bissig, Micha lief sich dauernd frei und Oli als torgefährlicher Spielmacher. Ergebnis 0:0, war aber absolut schmeichelhaft für den Gegner. Dann 9 Meterschießen. Drei von uns trafen erstmal nicht. Völlig egal, weil Heni unglaubliche VIER(!!!) 9 Meterschüsse abwehrte und Rado und Jens trafen.

Endspiel gegen Hausen AH. Die hatten das andere Halbfinale gegen Kamerun gewonnen. Völlig einseitiges Finale. Bällchen lief traumhaft sicher. So stark hatte ich insbesondere Oli noch nie gesehen. Logische Folge, dass er dann ca. 15 Meter vorm Tor angespielt, mit einem Haken den Gegenspieler umkurvend und einem trockenen Linksschuss zum 1:0 ins lange Eck traf.
Dann noch viele Chancen wirklich schön rausgespielt. Endergebnis 1:0; Chancenverhältnis 4 oder 5:0, Spielanteile gefühlt 80 %.

Fazit: Wir sind wieder wer! Ich weiß, die Rechte für den Spruch liegen noch bei Joe.

Das Hessenfernsehen hat uns trotzdem ignoriert.

Das nächste Spiel ist immer das Schwerste und findet wiederwöchentlich statt.
Nach 5 (!?) Titeln ist der Wanderpokal jetzt in unseren Händen.

Vergleiche hierzu den Bericht zum vorherigen Erfolg:
Turniersieger 2004



undatiertes Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto





Die Legende von Niddatorso

Die besten Sprüche




Bilder aus all' den Jahren:
Wie Niddatorso nie siegen könnte 
Bildergalerie (die frühen Jahre)


Bildergalerie (um 1989 DB Supercup) 


Schneekick am 23.12.2001


Scharfe Bilder von Niddatorso im September 1999


Turniersieger 2004 am 01.05.2004


Länderspiel von Niddatorso am 3. Oktober 2001


1. Mai Turnier 2002











Die Mannschaft 1998




Die Mannschaft 1989: Hintere Reihe von links: Arno O., Steffen W. Ralf K.
Vorne: Jürgen R., Volker P., Axel K., Henrik T., Holger B., Jens P., Nils T. 
(der Mann in schwarz wollte unbedingt mit aufs Bild und hat mit uns nix zu tun)





Niddatorso
Adresse:
Gegründet: ca. 1978.- Präsident: machtlos
Trainer: Der Fußballgott
Die größten Erfolge: 2 Kästen in 10 Minuten geleert
Vereinsfarben: Grün-Schwarz-Gelb
Mitglieder: 25;  Sportarten: Fußball, geselliges Beisammensein, Fußballhistorie und Legendenbildung (Spezialdisziplin Ralf K. & Jens P. ), 



Zugänge Abgänge

Volker L. (eigene Aufzucht), Sven-Frederik J. (Saarland),
Jonas B. (Fügung), Reiner (Familiengeschichte)

Daniel B. (ab nach Gießen); Thorsten (Karriere beendet) und Holger B. (ausgeliehen an Zocker München); Udo E. (Endlager Danneberg 5 DM); Jürgen R. (Hinterm Tresen, ablösefrei); Arno O. (Karriere beendet); Steffen W. (BCN Cafe, 1 Kasten Bier), Axel Ko. (Freiburg), , Michael Z.(abgedankt), . Volker P. (3 Franken), Abdelkader Z.-T. (ab aus dem Kader—wie der Name schon sagt), Michael Y. (meditiert)


Der Kader 1995-2010

Rückennummer/Name
Geburtstag im
Verein seit
Spiele
Tor



20 Andreas P.
07.12. 1985 247
1 Henrik T.
25.11. 1978 629
Peter Z. 2005 50
Abwehr



18 Axel Kn. 
09.10. 1984 507
17  Volker L.
00.00. 2003 130
8  Ralf K.
29.04. 1978 561
5 Jens P-
24.03. 1978 881
15 Udo P. 
18.02. 1990 575
11 Sven-Frederik J. 

2004
552
4 Detsch, Thore


1999
210
Reiner  S.


2004 110
Mittelfeld und Angriff



3 Jürgen B.
21.08. 1982 548
Jan-Peter G.

1985 313
10 Ilja J.
00.10. 1982 791
5 Michael L.

1995 382
6 Oliver St.

1982 441
7 Juan R.-T.
04.12. 1982 432
2 Nils T.
24.04. 1978 590
Radu O.

2000 230
Jonas B. 2004 101
Stand: 10.10.2010
Statistik: Die Termine:
Bilanz der letzten Jahre
Saison:  Liga Platz  Saison:  Liga Platz
2002/2003 1. 1.     2010/2011 1. 1.
2001/2002 1. 1.     2009/2010 1. 1.
2000/2001 1. 1.     2008/2009 1. 1.
1999/2000 1. 1.     2007/2008 1. 1.
1998/1999 1. 1.     2006/2007 1. 1.
1997/1998 1. 1.     2005/2006 1. 1.
1996/1997 1. 1.     2004/2005 1. 1.
1995/1996 1. 1.     2003/2004 1. 1.
jeden Samstag 14.00 Sport-Uni Frankfurt (im Winter)
jeden Freitag   17.00 Sport-Uni Frankfurt (im Sommer)
Die höchsten Siege
16:1 1992 gegen Real Frankfurt
14:0 1996 gegen Schlappe Kicker



Ein absolutes Muß ! Das Gästebuch. Hier kann man es angucken und sich selbst verewigen:
Gästebuch


So viele Besucher waren schon auf dieser Seite:  

Links:

Eintracht Frankfurt

Hier geht es zu Henrik Trögers Seite

Zuletzt überarbeitet am: 26.12.2010